> 3 2 1 <
Σ: 47
Do 03.12.2015 Bild
Kindergarten schmückt Weihnachtsbaum

Am Donnerstag, den 03.12.2015 schmückten die Kinder des Allner Kindergartens den Weihnachtsbaum auf dem Allner Dorfplatz mit dem zuvor in liebevoller Handarbeit selbst gebastelten Weihnachtsschmuck.

Dank der Hilfe eines vom Heimatverein eigens organisierten Hubwagens ging es um 10.00 Uhr hoch hinaus, um auch die Spitze des 6m hohen Weihnachtsbaumes mit Glocken und Lichtern zu verzieren. Nach getaner Arbeit erwartete die Kinder sowie alle Helfer leckere Kekse und warmer Kakao.

Do 26.11.2015 Bild
Rückblick Totensonntag

Unser Gemeinschaftskranz mit dem MGV Eintracht Allner am Ehrenmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege.

So 23.08.2015
Dorffest 2015

In unserem schönen Dorf Allner wurden immer schon tolle Feste gefeiert. Daher lud der Heimat- und Verschönerungsverein Allner auch in diesem Jahr, am 23. August 2014 von 11:00 Uhr – 18:00 Uhr auf den Allner Dorfplatz in der Lettestraße ein.

Um 11:00 Uhr startete das Fest mit dem großen Fassanstich. Für alle Hungrigen gab es leckere Salate, Steaks und Würstchen vom Grill und die Allner Frauen verwöhnen die Gäste mit Ihren leckeren selbstgebackenen Kuchen und frischen Waffeln.

Die Kinder konnten sich auf der Hüpfburg austoben, sich beim Kinderschminken in Schmetterlinge, Tiger und Aktionhelden verwandeln lassen oder sich mit anderen Spielen die Zeit vertreiben.

Bei einem kühlen Kölsch oder einer schönen Tasse Kaffee konnte man den August doch prima ausklingen lassen.

So 22.03.2015 Bild
Allner schwang den Besen

Bei traditionell schlechtem Wetter ließen sich die Allner Bürger mal wieder nicht davon abhalten, an der städtischen Aktion „Hennef schwingt den Besen“ teilzunehmen.

Tatkräftig und gut gelaunt wurden die Dorf- und Spielplätze, sowie die Grünstreifen an der viel befahrenen Schloßstraße entlang der Schloßmauer und die Flächen rund um den Allner See von Unrat und den Hinterlassenschaften des Winters befreit. Vor allem hier fanden die fleißigen Helfer jede Menge Müll und leere Flaschen, die achtlos in den Gebüschen und Wiesenbereichen des Naturschutzgebietes zurückgelassen wurden.

Über 50 Säcke mit Müll und Grünschnitt wurden gefüllt, die Spielplätze sind wieder für die nächste Saison gerüstet. Die Blumenschale am Friedhof wurde auch neu bepflanzt, die Schulbushalte konnte ebenfalls mitgesäubert werden.

Der Heimat- und Verschönerungsverein Allner e.V. bedankt sich ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, möchte aber auch für zukünftige Aktionen zu einer höheren Beteiligung aufrufen.

Sa 05.04.2014 Bild
Großer Frühlingsputz

Verantwortung für seine kommunale Umgebung mittragen und Pflege der Wohnumgebung sind Aufgaben, denen sich ein Heimat und Verschönerungsverein stellt. Auch in diesem Jahr hatte der HVV Allner dazu aufgerufen und seine treuen Mitglieder und auch Anwohner sind diesem Aufruf gefolgt und beteiligten sich an "Hennef schwingt den Besen".

Trotz Nieselwetters reinigten circa 15 Freiwillige am Samstag Morgen ab 9.00 Uhr die Spielplätze, Bushaltestellen, die Dorfplätze, die Grünflächen an der Schlossmauer und entlang der Schlossstraße. Hierbei wurde in 20 riesigen Müllsäcken nicht nur Unrat gesammelt, sondern wurden auch öffentliche Rasenflächen im Dorf gemäht und jede Menge Unkraut gejätet.

Die Stimmung bei allen war bestens und so ließ sich ein großer Teil der freiwilligen Helfer die Gulaschsuppe am Mittag im Betriebshof gut schmecken.

Sa 16.03.2013 Bild
Der Besen 2013

Unter dem Motto „Allner schwingt den Besen“ rief der Heimat- Und Verschönerungsverein Allner  e.V. alle Bürgerinnen und Bürger des Dorfes an der Sieg auf, die öffentlichen Grünflächen und Plätze zu säubern.

Viele folgten dem Aufruf und beteiligten sich an der Aktion. Mit schwerem Gerät bewaffnet ging es dann um 9 Uhr vom Dorfplatz an der Lettesraße los. Es wurden die Bushaltestellen,  Schlossmauer, Spiel- und Dorfplätze und sogar die Treppe und Wiese an der Kirche trotz des Regenwetters eifrig entmüllt , gemäht und gefegt . Auch um den Allner See gab es für die vielen Helferinnen und Helfer einiges zu tun. Verrostete Grillutensilien und jede Menge Hundekotbeutel wurden aus den Anlagen geborgen.

Ein weiteres Anliegen des Vereins sind die städtischen Bäume und die sich darum befindlichen  Pflanzbeete. Marita Klein-Henseler regte zu Patenschaften an. So könnte es auch mit den Plätzen und Grünanlagen geschehen.  Auch wenn sich an der Aktion viele Helfer beteiligt haben, so wäre ein größeres Engagement der Allner Bürger wünschenswert, um das Fortbestehen des Heimat- und Verschönerungsvereins mit seinen  vielfältigen Aktivitäten  für ein attraktives Dorfleben zu stärken.

Zum Abschluss der Arbeiten traf man sich zu Kaffee, Saft und belegten Brötchen. Auch in Zukunft soll die Aktion „Allner schwingt den Besen“ mehrmals im Jahr stattfinden so der Vorsitzende Peter Knott.

So 14.09.2008
Wanderung zur Talsperre

Unter Teilnahme einer großen Zahl von Mitbürgerinnen und Mitbürgern führte der Heimat- und Verschönerungs-Verein Allner e. V. am Sonntag, 14. September 2008 eine Wanderung „durch“ die Wahnbachtalsperre durch. Treffpunkt war das Bürgerhaus in Allner. Von da aus ging es mit dem Linienbus nach Wolperath. Ab hier ging es zu Fuß weiter durch das Wahnbachtal nach Seligenthal.

Einige Mitwanderer informierten nach Internet-Recherchen und aus persönlichen Erinnerungen an die Gegebenheiten vor und beim Bau der Talsperre.

Die „Durchquerung“ der Talsperre war möglich, weil das Wasser zu Sanierungsarbeiten durch den Talsperrenverband an der Staumauer auf einem sehr niedrigen Stand war. Dadurch kamen nicht nur der Talsperrenboden, sondern auch alte Straßen und Wege mit Brücken und reichlich rostigen Straßenschildern, der alte Lauf des Wahnbachs und betonbeschwerte Leitungen ans Tageslicht. Erstaunlich war, wie schnell sich wieder Pflanzen in der Talsperre angesiedelt hatten, so dass zur Zeit unserer Wanderung bereits erste Mäharbeiten ausgeführt werden mussten.

 

Zurück nach Allner ging es ab Seligenthal wieder mit dem Linienbus. Am Ausgangspunkt unserer Wanderung wieder angekommen warteten einige fürsorgliche Vereinsmitglieder bereits mit Waffeln und heißen Würstchen auf die hungrigen Wanderer.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen Ok